Loading...
Menu

Content Marketing Kampagne Automotive Excellence 2018

Home / Allgemein / Content Marketing Kampagne Automotive Excellence 2018

Hannover (ots) – Elektrische Antriebe, zunehmende Vernetzung und autonomes Fahren: Das Auto erreicht eine neue Stufe in seiner Evolution und die Art, wie wir uns mit ihm fortbewegen, kann sich in den nächsten Jahren sogar grundlegend verändern. Gerade Entwickler müssen in Sachen Design, Leichtbau und Effizienz deshalb neu denken. Ein Teil der Lösung, um Fahrzeuge wirtschaftlicher, individueller und leistungsfähiger zu gestalten, sind neue Ansätze bei Produktionsprozessen sowie Materialien.

Content Marketing Kampagne Automotive

Ob nun betrieben mit Diesel, Benzin, Elektrizität, als Auto, Transporter oder Lkw – Fahrzeuge, die immer leichter, umweltfreundlicher, bezahlbarer, aber auch sicherer sein sollen, werden weltweit nach wie vor immer noch mit Stahl produziert. Und das dürfte sich auch in Zukunft kaum ändern.

Im modernen Fahrzeugbau führt an Kunststofflösungen heute kein Weg mehr vorbei. Die dabei eingesetzten Werkstoffkombinationen lassen nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten zu und erzielen gegenüber Metalllösungen Gewichtsersparnisse von bis zu 50 Prozent – natürlich ohne Einbußen an Stabilität und Festigkeit. Immer mehr Funktionen werden darüber hinaus direkt in die Kunststoffteile integriert.

Redaktionelle Inhalte von Twelve Media

Das sind ein paar der Inhalte in der Content-Marketing-Kamapgne “Automotive Excellence 2018”, die die Corporate Publishing Agentur Twelve Media unterstützt. Die Kampagne des Verlags Media Planet erscheint am 20. Dezember 2017 in einem 28-seitigen Printspecial mit 250.000 Exemplaren in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Automotive Lighting, Materialise, Covestro, BorgWarner, VW, Polytec, EDAG, Novelis, Webasto, AVL, IAV, ArcelorMittal, Osram, Head Acoustics, Nexteer, Harman, Continental, Pirelli, Lobster und Getac sind Kunden in dieser Kampagne, für die Twelve Media redaktionell Inhalte liefert.

Corporate Publishing online

Die Inhalte erscheinen parallel online unter Zukunftstechnologien Zukunftstechnologien . Dank starker Kooperationspartner wie Verbänden, Experten und prominenten Gesichtern werden sie auf Social Media, Webseiten und in Newslettern geteilt. So wird die Ausgabe zusätzlich auf nationaler Ebene an zielgruppenaffinen Locations, Events und Messen kommuniziert.