Loading...
Menu

Corporate Publishing Frauengesundheit

Home / Allgemein / Corporate Publishing Frauengesundheit

Hannover (ots) – Frauen ticken einfach anders! Frauen und Männer nehmen den eigenen Körper in verschiedener Weise wahr und haben unterschiedliche Vorstellungen von Gesundheit. Dies hängt vor allem mit dem unterschiedlichen Alltag zusammen, der durch familiäre, berufliche, gesellschaftliche und persönliche Bedingungen bestimmt ist.

Wechseljahre

Im Alltag achten Sie meist auf alles, außer auf sich selbst und zu häufig werden wichtige Vorsorgetermine vernachlässigt. In den Wechseljahren werden die Unterschiede besonders klar, auf welch unterschiedliche Weise Männer und Frauen ihren Körper wahrnehmen. In der gesundheitlichen Versorgung und in der Gesundheitsvorsorge müssen daher auch die unterschiedlichen Lebenslagen von Frauen wie Mutterschaft und Berufstätigkeit, Jugend und Alter berücksichtigt werden.

Brustkrebs

Als sie mit Anfang 30 die Diagnose Brustkrebs erhielt, sei dies ein Schock gewesen, doch ihren Optimismus hat sie nicht verloren, sagt Natalie Kriwy. Den Krebs nicht so ernst nehmen – das war ihr Motto. Welche Möglichkeiten des Wiederaufbaus der Brust existieren nach der Brustkrebstherapie?

Fruchtbarkeit

Fruchtbarkeit und Krebsbehandlung – passt das zusammen? Absolut ja, meint Prof. Ingo Runnebaum. Durch innovative Technik sowie jahrzehntelange Forschung und Erfahrung ist das Zentrum weltweit Anlaufstelle für Frauen und Männer, die den Kinderwunsch aufschieben und später realisieren möchten.

Endometriose

Endometriose – wenn Frauen diese Diagnose hören, wissen viele gar nicht, dass diese Krankheit überhaupt existiert. Dabei gehört die schmerzhafte und unterschätzte Erkrankung doch zu den häufigsten Leiden von Frauen im Alter zwischen 15 und 45 Jahren. Ein Gespräch mit Dr. Norbert Pfützenreuter, Frauenarzt und Gründer der Münchner Tagesklinik Mednord, über Ursachen, die richtige Diagnose und helfende Therapien.

Seit ihrem zwölften Lebensjahr leidet Martina Weber an Endometriose. Aber erst im Alter von 47 Jahren bekam sie von einem Arzt die Diagnose und eine hilfreiche Therapie. Dazwischen liegen zahlreiche Fehldiagnosen – und körperliche wie seelische Schmerzen durch eine verkannte Frauenkrankheit.

Myomen

Etwa jede dritte Frau leidet an Myomen. Diese langsam wachsenden, gutartigen Tumoren in der Gebärmutter führen zu unerfülltem Kinderwunsch, Schmerzen oder massiven Monatsblutungen bis hin zu chronischer Blutarmut. Wegen geringer Aufklärung bleibt den Betroffenen am Ende vermeintlich nur die Entfernung der Gebärmutter – eine der häufigsten Operationen weltweit. Sinnvollere Alternativen zeigen jetzt Prof. Ingo Runnebaum sowie Prof. Ulf Teichgräber auf. Im Folgenden sprechen sie über ihr interdisziplinäres Konzept zur Beurteilung und Behandlung von Myomen.

Corporate Publishing

Das sind ein paar der Inhalte in der Content-Marketing-Kampagne „Frauengesundheit“. Die Printausgabe mit zwölf Seiten erscheint am 16. Dezember 2017 mit einer Auflage von 96.000 Exemplaren in DER SPIEGEL Frauenabo. Die Inhalte erscheinen parallel online unter  Gesunde Frauen .

Social Media

Dank starker Kooperationspartner wie Verbänden, Experten und prominenten Gesichtern werden sie auf Social Media, Webseiten und in Newslettern geteilt. Twelve Media unterstützt beim Content Marketing und Corporate Publishing.